Crasy Fition

Schräge Charaktere, Fiction und Authismus, ob Nick Hornby oder Axel Brauns, wenn es abgefahren klingt, dann liest es sich auch wie eine rasende Tour.

Titel

Autor

Verlag

meine Wertung

Drachensaat

Jan Weiler

rororo

Heftig! Ein ganz anderer Weiler, zwar mit kurzem Verweis auf Antonio, sonst sehr heftig und spannend bis zum Schluss.

Das erste Mal sah ich sie an einem Samstagnachmittag

Anne-Sophie Brasme

Goldmann

Schräge Charaktere sind Ihr Clientel. Leider hatte ich immer den Erstling (s.u.) im Kopf, so hat sich die Story nicht so sehr ins Gewissen gelesen.

Kraniche und Klopfer

Axel Brauns
      
weitere Titel s.u.    

Goldmann

Das war wirklich schwere Kost. Nicht nur dahinter zu kommen wer Kranich, wer Klopfer ist, sondern auch zu begreifen, dass dieses kleine Mädchen ein verwahrlostes Leben führt ohne dass die Umwelt es merkt. Wirklich harte Kost.

Mieses Karma

David Safier

rororo

Das Buch muss verfilmt werden! So im Toons Stil. Einfach genial wenn man von einem Satelliten erschla- gen wird und als Ameise das weitere Leben der eigenen Familie miterleben darf.

Slam

Nick Hornby

Kiepenheur & Witsch

15 Jahre alt und schon Vater werden, im armen Vorort bei Mama wohnen oder bei den Mittelschicht Schwiegereltern im Mädchen- zimmer eine Familie großziehen. Schwere Entscheidungen um mit dem verpatzten Leben fertig zu werden. Es gibt bessere Hornbys.

Long Way Down

Nick Hornby

Kiepenheur & Witsch

Vier gestrauchelte Seelen hindern sich an Silvester von Hochhausdach zu springen. Kurzweilig erzählt Hornby über die Abgründe, die zum Dach führten. Die Gesellen berappeln sich und schließlich steht erneut die Entscheidung an: Springen oder nicht? (wurde verfilmt)

Hector und die Geheimnisse der Liebe

Francois Lelord

Piper

Hector ist wieder in der Welt unterwegs um einem Professor die Formel für ein Liebespräparat abzuringen. Dabei gerät er in viele typische Situationen und zweifelt bald an dem Vorhaben der Welt die Liebe zu geben.

Hector und die Suche nach dem Glück

Francois Lelord

Piper

Hector ist auf der Suche nach dem Glück und erhält von vielen Bekanntschaften Tipps für Regeln die zu einem glücklichen Leben verhelfen sollen.

High Fidelity

Nick Hornby

Kiepenheur & Witsch

Das nenn ich Leben! Immer am Limit (kein Geld), Musik (Platten- laden als Hobby), Frauen (Träume)

Dich schlafen sehen

Anne- Sophie Brasme

Goldmann

Fesselnde Biographie einer erst 16 jährigen, wie sie zur Mörderin wurde.

Buntschatten und Fledermäuse

Axel Brauns

Hoffman & Campe

Der Autor war in seiner Kindheit Authist und beschreibt aus seiner Sicht wie er die Mitmenschen (Buntschatten bzw. Fledermäuse) wahrgenommen hat.